Das richtige Verschrauben von Terrassendielen

Möchte man eine Holzterasse bauen, sollte man sich vorab alle Materialien, die man zum verschrauben der Terrassendielen benötigt schon vorab kaufen, damit der Bau der Holzterrasse problemlos durchgeführt werden kann und nicht ins Stocken kommt. Um Ihnen diesen Schritt zu erleichtern gehen wir in diesem kleinen Hilfetext auf folgende Fragen ein:
 
  1. Welche Schrauben benötigt man?
  2. Wie viele Schrauben benötigt man?
  3. Welches Werkzeug wird benötigt?
 

Die richtige Terrassenschraube für den Bau der Holzterrasse

 
Da eine Holzterrasse permanent den Jahreszeiten, denmach auch Regen, Sonne, Schnee etc. ausgesetzt ist, sollte man hier absehen Stahlschrauben zu verwenden, da diese entsprechend schnell das rosten anfangen. Die klügste Wahl ist hier das Verwenden von rostfreien Edelstahlschrauben. Hier mat man wiederum die Wahl zwischen den Variante A2V und A4V - also Edelstahl A2 oder A4. Der Unterschied der Terrassenschrauben dieser Güte liegt hier in Beständigkeit gegen Säurekorrosion. Da es - wie es z. B. bei Eiche der Fall ist - gerbsäurehaltige Holzarten gibt, sollte man hier sogar Terrassenschrauben in A4 vorziehen.
 
Je nachdem ob man die Unterkonstruktion für die Holzterrasse aus Edelstahl, Holz oder Hartholz erstellt, muss man Terrassenschrauben mit entsprechender Bohrspitze und Fräsgewinde wählen um das gewünschte Ergebnis einer ansehnlichen Holzterrasse zu erzielen. Bei vielen unserer Schrauben entfällt sogar das Vorbohren, da die Bohrspitze das Material (Holz) durchtrennt anstatt spaltet. Um die Länge der Schraube zu bestimmen, die man für das Verbinden der Diele und Unterkonstruktion benötigt ist ca. die 2,5-fache Länge der Dicke einer einzelnen Terrassendiele.

Die richtige Menge an Terrassenschrauben bestimmen

 
Niemand möchte zu viel kaufen - zu wenig ist aber auch sehr ärgerlich und verzögert die Fertigstellung der Terrasse. Aus diesem Grund sollte man bereits vor dem Bau bestimmen, wie viele Terrassenschrauben man für seine künftige Terrasse benötigt.
 
Um das zu bestimmen, bedienen wir uns einer einfachen mathematischen Regel, für welche wir folgende Variablen benötigen:
 
- Dielenbreite in Meter
- Abstand der Unterkonstruktion in Meter
 
Anzahl der Schrauben = 1 / (Dielenbreite in m + 0,01) x 2 / Abstand der Unterkonstruktion in m
 
In einem Beispiel gehen wir von einer Dielenbreite von 26 cm und 50 cm Abstand der Unterkonstruktion aus. Demnach ergibt sich folgende Gleichung:
 
Anzahl der Schrauben = 1 / (0,26+0,01) x 2 / 0,5
Dies würde rechnerisch 14,8 Schrauben pro qm bedeuten, gerundet 15. Bei einer Gesamtfläche von 6 qm (ausgehend von 3m Länge und 2m Breite der geplanten Holzterrasse) benötigen wir also 90 Terrassenschrauben.
 

Das richtige Werkzeug für den Holzterrassenbau

 
Mit dem richtigen Werkzeug kann man verschiedenste Aufgaben leichter gestalten - der Bau einer Holzterrasse macht hier keine Ausnahme. In den meisten Fällen benötigt man diese Werkzeuge bzw. Montagehilfen:
 
- Torx-Bits um die Terrassenschrauben schnell und einfach einzudrehen
- Bohrsenker um Schrauben vollständig in einer Terrassendiele einzudrehen bzw. zu versenken
- Abstandshalter sorgen dafür, dass die Abstände zwischen einzelnen Terrassendielen gleichmäßig sind
 
Wir hoffen, das wir Ihnen mit diesem kleinen Beitrag bei der Planung Ihrer Holzterrasse helfen konnten. Bei Fragen zu Schrauben können Sie uns gerne jederzeit per Mail oder Telefon kontaktieren. Wir freuen uns über jegliches Feedback von Ihnen.